Fewo Köln stellt vor: Der Kölner Stadtteil Fühlingen

Fühlingen liegt im Norden von Köln. Es liegt im Stadtbezirk Chorweiler. Fühlingen hat ein wunderschönes Naherholungsgebiet: "Fühlinger See". Das Gebiet liegt im Süden und es kommen zahlreiche Besucher, auch überregional.

Köln Fühlingen

Stadtteil Nummer Fläche Einwohner
602 4,94 Quadratkilometer 2.500

Geographie

Der Ort ist linksrheinisch im Norden gelegen. Der Rhein fließt im Osten am Stadtteil vorbei. Feldkassel mit dem Gewerbegebiet liegt östlich. Im Westen grenzt Blumenberg, Chorweiler und Seeberg an den schönen Stadtteil.

Geschichtliches

Fühlingen hat eine geschützte Lage. Es ist auf einem Hügel gelegen. Somit bleibt der Stadtteil von Hochwasser verschont. Die Besiedelung erfolgte also schon früh. Sogar bis in die Jungsteinzeit lassen sich Funde nachweisen. Die Römer unterhielten auf dem Gebiet einige Ziegeleien. Im Mittelalter bestand Fühlingen nur aus ein paar Bauernhöfen. St. Amandus in Rheinkassel war früher die Pfarrkirche. Fühlingen hatte nur eine Kapelle. Der Friedhof lag auch in Rheinkassel. Fühlingen bekam im 19. Jahrhundert ein eigenes Gestüt mit einer Pferderennbahn. Die Bankiersfamilie Oppenheim errichtete das Pferdegestüt. Die Rennbahn diente aber nur Trainingszwecken. Der Grund wurde verkauft und die Bevölkerung des Stadtteils konnte sich endlich im Jahr 1887 eine eigene Kirche leisten. St. Marien wurde gebaut. Eine kleine, eigene Schule wurde gegenüber der Kirche St. Marien auch gebaut. Der Erzbischof Joseph Frings von Köln, war vorher jahrelang als Rektor in St. Marien tätig.

Die Bürgermeisterei Worringen wurde 1922 eingemeindet. Zu Worringen gehörte auch der Stadtteil Fühlingen. Großes Glück hatte der Stadtteil während des Zweiten Weltkrieges. Denn obwohl die Chemiewerke in Leverkusen sowie Dormagen nicht weit entfernt lagen, blieb Fühlingen fast zur Gänze vor großen Schäden verschont. In den 1950er Jahren wurde eine Teststrecke gebaut. Für die Alwegbahn wurde eine Einschienenbahn gebaut. Diese Strecke für Testzwecke wurde Mitte 1967 wieder entfernt. In den 1960er Jahren wurde angedacht, den Ort völlig abzureißen. Man plante, eine grüne Trennungsschneise zwischen Industrieschiene, die in Planung war und der Wohnbebauung "Neue Stadt" Chorweiler zu bauen. Die Anwohner wehrten sich aber gewaltig und so stark, dass die Pläne verfielen.

Freizeitanlage

Der Dorfcharakter des Stadtteiles ist nach wie vor spürbar. Darum hat Fühlingen seinen eigenen Charme. Fühlingen hat eine geringe Größe, der Siedlungscharakter mit Wohnhäusern und viele Felder, ließ den dörflichen Charakter ein wenig bestehen bleiben. Die zahlreichen Felder und der Fühlinger See unterstreichen den dörflichen Charakter. Fühlingen ist ein überaus beliebtes Wohngebiet mitten in der Stadt Köln.

Die Bauten

Das ehemalige Gestüt, welches von Eduard Freiherr von Oppenheim einst gebaut wurde, steht unter Denkmalschutz. Es sind noch Reste vorhanden. Das Bauwerk entstand um 1880. Ein Herrenhaus ist 2,5 Stockwerke hoch. Eine Loggia ist hier enthalten, die eine schöne Freitreppe aufweist. 2008 erschien ein Artikel im Kölner Stadtanzeiger, der darüber berichtete, dass das Herrenhaus restauriert werden sollte. Bis 2013 wurde mit den Bauarbeiten noch nicht begonnen.

Es sind einige alte Bauernhöfe in Fühlingen noch vorhanden. Aber nur ein paar sind noch bewirtschaftet. Um 1890 wurde der Heinrichshof gebaut. Dieser wird nach wie vor bewirtschaftet. Der Kriegerhof wurde zu Wohnungen umgestaltet. Er ist ursprünglich aus dem Jahre 1892. Hier ist ein Wappenstein zu sehen.

An der Neusser Landstraße steht ein Fachwerkhaus. Es ist ein Wirtshaus aus dem Jahre 1752. Dieses ist ein wunderschönes Fachwerkhaus.

Die Kirche St. Marien wurde 1887/88 gebaut. 1934 erfolgte die Aufstockung der Kirche. Carl Rüdell und Richard Odenthal waren die Architekten. Sie zeichneten später auch den Entwurf für die Agneskirche in der Neustadt in Köln. Der Pfarrer Albert Paessens kleidete die Kirche in den 1960er Jahre neugotisch ein. Bis in die 1980er Jahre erfolgten seine Bemühungen für die neugotische Ausstattung.

Infrastruktur Fühlingen

Verkehrsmäßig ging die Bundesstraße 9 durch Fühlingen. Eine Umgehungsstraße wurde in über dreißig Jahren des Planens und Bauens endlich fertig gestellt. Die Straße ist auch eine Zubringerstraße zur Bundesautobahn 1.

Der Fühlinger See

Der See ist bekannt und beliebt und wurde in den siebziger Jahren angelegt. Einen Besuch kann man natürlich besonders im Sommer empfehlen. Entstanden ist der See auf einem ehemaligen Kiesgrubengelände. Beim Bau der "Neu Stadt" Chorweiler wurden Unmengen an Kies und Sand benötigt, die man dort entnahm. Es wurde also ordentlich ausgebaggert. Es gibt einen großen Hauptsee und sieben weitere Teilseen, welche einiges an Wasser aus dem Rhein erhalten (durch Versickerung). Der See verfügt sogar über eine 2,3 Kilometer lange und 130 Meter breite Regattastrecke!

Summerjam am Fühlinger See

Jedes Jahr im Sommer singen und tanzen ca. 30.000 Menschen am Fühlinger See! Dann steigt wieder die große Raggae Party mit viel Summerfeeling! Im Jahre 1984 fand das Summerjam Festival zum ersten Mal auf der Freilichtbühne Loreley statt. Da sich jedoch immer mehr Musikfans für dieses Festival interessierten, kam es recht schnell zu einem akuten Platzproblem. Deshalb verlagerten die Veranstalter das Festival dann im Jahre 1996 in den Kölner Norden, nämlich an den beliebten Fühlinger See. Dieser lockt mit weissem Sandstrand und viel Wasser, sodass sehr schnell eine wunderbares Raggae-Feeling entsteht.

Das Übernachten ist auf einem Campingplatz direkt am Fühlinger See möglich. Wen diese Art der Unterkunft nicht stört, hat natürlich kurze Wege. Wer lieber etwas komfortabler schlafen möchte, der bucht natürlich die Ferienwohnung Köln!

Die Stars auf dem Summerjam

Wer tritt auf, wer ist dabei? Hier eine kleine Übersicht der Stars:

  1. Sido
  2. G-Eazy
  3. Protoje
  4. Bilderbuch
  5. Toots & The Maytals
  6. Damian „Jr. Gong“ Marley
  7. Patrice
  8. Volodia
  9. Bukahara
  10. Alpha Blondy
  11. Dub FX
  12. Danakil
  13. Joy Denalane
  14. Kabaka Pyramid
  15. Irie Révoltés
  16. Skatalites
  17. Ok Kid
  18. Nattali Rize
  19. Meta & The Cornerstones
  20. Jah9
  21. Umse
  22. Runkus
  23. Yaniss Odua
  24. Xavier Rudd
  25. Dubioza Kolektiv
  26. Teesy
  27. Systema Solar
  28. Drunken Masters
  29. Faada Freddy
  30. Jeremy Loops

2017 deutlich weniger Besucher auf dem Summer Jam

Vielleicht war es die Terror Angst oder war es einfach nur Pech? Es kann kein verschärftes Sicherheitskonzept gewesen sein, denn dies war laut dem Veranstalter genauso, wie auch die Jahre zuvor. Sicher, aber nicht übertrieben... Die Anzahl der Sicherheitskräfte der privaten Sicherheitsfirma wurde lediglich von 400 auf 420 Mann erhöht. Die Polizei wollte noch aufmerksamer sein. Insgesamt kam es also nicht zu Einschränkungen der Besucher. Vermutlich war es einfach die Sorge davor, dass etwas passieren könnte. Aus diesem Grunde zählte man im Jahre 2017 ca. 7000 Besucher weniger auf dem Festival.

Schulen in Fühlingen

Eine Grundschule gab es seit 1880. Die Schule wurde in den Jahren 1905 sowie auch in den 1930er Jahren größer gemacht. Die Schülerzahlen reichten leider nicht mehr aus. Darum schloß sie Ende 1970 für immer ihre Pforten. Die Kinder von Fühlingen müssen seitdem nach Seeberg fahren. Es liegt drei Kilometer vom Stadtteil entfernt.

Fühlingen Schule

Einen Kindergarten gibt es allerdings in Fühlingen.

Fühlingen Kindergarten

Fühlinger beschweren sich

Der Bürgerverein "Wir Fühlinger" hat offiziell Beschwerde gegen die Stadt Köln eingelegt. Sie sind nicht einverstanden mit der Verteilung von Flüchtlingen und haben eine Beschwerde bei der Kommunalaufsicht eingelegt. Nun ist die Bezirksregierung gefordert.

Warum wurde eine Beschwerde eingereicht? Die Fühlinger sind nicht damit einverstanden, dass aufgrund eines Ratsbeschlusses eine Unterkunft für 240 Flüchtlinge an der "Neusser Landstraße" errichtet wird. Kann ein Ratsbeschluss wirklich gekippt werden? Vermutlich eher nicht, aber die Stadt Köln ist nun gezwungen einen ausführlichen Bericht abzugeben, warum denn genau da diese Unterkunft errichtet werden soll.

Eine Kommunalaufsichtsbeschwerde: Jeder Bürger kann sich bei der übergeordneten Behörde über seine Kommune beschweren. Es ist also eigentlich eine Dienstaufsichtsbeschwerde im engeren Sinne. Diese Beschwerde hat also der Bürgerverein an die Regierungspräsidentin Frau Gisela Walsken geschickt. Intention der Beschwerde ist die Reduzierung der Flüchtlingsanzahl von 240 auf 80 Flüchtlinge.

Was soll eigentlich gebaut werden? Die Flüchtlingsunterkunft soll 64 Wohneinheiten enthalten, welche über zwei Geschosse gehen sollen. Die Baugenehmigung lag bei Eingang der Beschwerde noch nicht vor.

Am 20.12.2016 entschied sich der Stadtrat zu diesem Beschluss, weil zu dieser Zeit immer mehr Flüchtlinge in die Stadt strömten und die Verwaltung kaum Unterbringungsmöglichkeiten hatte. Damals beschloss der Rat eine Liste mit vielen Standorten, inklusive Fühlingen. Interessant ist jedoch die Aufstockung von weiteren 40 Flüchtlingen von 200 auf 240, obwohl die Bezirksvertretung Chorweiler sich gegen einen Bau des Flüchtlingsheimes entschieden hatte. War es eine "Retourkutsche"?

Kann die Entscheidung gekippt werden?

Eine solche Entscheidung kann nur angefochten werden, wenn eine rechtswidrige Entscheidung getroffen worden ist. Das bedeutet, der Stadtrat bewusst eine falsche Entscheidung getroffen hat oder es muss ein Verfahrensfehler vorgelegen haben. Doch sowohl die Tagesordnung der Ratssitzung wurde korrekt veröffentlicht, als auch die Bezirksvertretung wurde ordentlich angehört. Es liegt also kein Formfehler vor.