Ferienwohnung Köln präsentiert: Grengel

Grengel gehört zum Stadtbezirk Porz und befindet sich südöstlich von Köln. Der Stadtteil besitzt eine Fläche von 10,66 km² und hat in etwa 5498 Einwohner.

Koeln Grengel

Geographische Lage

Grengel grenzt östlich an Rösrath, südlich an Troisdorf sowie westlich an Lind, Wahnheide, Elsdorf sowie Urbach und Eil.

Geschichtliches

Erstmalig angeführt wurde der Stadtteil Grengel im Jahre 1757. Grindel wurde der Stadtteil damals bezeichnet. Die Bedeutung des Namen Grindel ist Schlagbaum oder auch Grenzposten. Die Gründung des Stadtteils Grengel fand am 17. Dezember 1948 statt. Es war zu damaliger Zeit die jüngste Ansiedlung der Gemeinde Porz. 800 Einwohner stark war die junge Siedlung bereits am 16. September 1951. Die Eingemeindung von Grengel fand am 1. Januar 1975 in die Stadt Köln statt. Es kam im Zuge dessen zur Verdopplung der Fläche.

Infrastruktur zu Grengel

Eine Gemeinschaftsgrundschule wurde 1951 gebaut und 1992 wurde sie "Peter Petersen" genannt. Dieser war ein Pädagogikreformer. Seine Methoden in der Unterrichtsgestaltung werden hier seit dem Jahre 1980 ausgeführt. Die Kanalisation wurde im gesamten Stadtteil in den 1960er Jahren vollständig durchgeführt. Der Stadtteil Grengel besitzt die meisten Start- und Landebahnen sowie auch die Abfertigungsgebäude des Köln / Bonner Flughafens.

Naherholungsgebiet

Der Stadtteil besitzt zur Erholung auch eine Parkanlage. Sogar ein Bach fließt durch diesen Park. Auch zwei Ententeiche gibt es im Park, wo besonders ältere Menschen diese gerne besuchen, um die Enten zu füttern. Weitere größere Flächen vom Landschaftsschutzgebiet Bieselwald sind ebenso in Grengel beheimatet.