Fewo Koeln präsentiert: Langel

Der Stadtteil Langel liegt rechtsrheinisch und befindet sich im Süden von Köln. Langel gehört zum Stadtbezirk Porz und besitzt eine Fläche von 5,33 km². An Einwohnern hat der Stadtteil in etwa 3439.

Koeln Langel

Lage des Stadtteils

Langel hat als südöstliche Grenze Ranzel, die südliche Grenze bildet Lülsdorf. Diese sind Stadtteile von Niederkassel. Der Rhein bildet die westliche Grenze zu Langel. Zündorf ist die nördliche Grenze. Die Stadtteile Godorf sowie Sürth befinden sich westlich des Rheins.

Geschichtliches

965 kam es zur ersten Erwähnung des Namens Langel. Es wurde als "Langalon" genannt. Langel gehört zum Amt Porz und dies seit dem Mittelalter. 1635 kam es zum Erlass von Einwanderungsbestimmungen. Alle neuen Bürger mussten sich vereidigen lassen. Alle Dorfbewohner mussten sich um den Kirchturm und auch die Glocken der katholischen Kirche kümmern. Dies war eine Weisung der Abtei Sankt Pantaleon. Der Pfarrer und auch der Küster waren mit Nahrung zu versorgen. 1806 gab es eine Neugliederung in der Administration. Nach Art der Franzosen gehörte Langel dann zum Departement Rhein. 1815 kam Langel zu Preußen. 1928 erfolgte eine Umbenennung zu Amt Porz. Eine Erweiterung dieses Amtes gab es im Jahre 1929 mit dem Amt Heumar. Langel wurde 1975 zu Köln eingemeindet.

Freizeit im Stadtteil

Mit dem TuS Langel besitzt der Stadtteil den größten Sportverein. Zum Angebot gehört neben Fußball auch der Breitensport. Der Verein besitzt auch eine Ballettgruppe. Auch Familien mit geringem Einkommen können den Verein nutzen. Ballett ist ansonsten als teurer Sport bekannt. Die Freiwillige Feuerwehr besitzt auch einen Spielmannszug. Der Spielmannszug tritt in der Karnevalszeit auf, aber auch außerhalb dieser Zeit.

Verkehrslage

Es gibt in Langel keine direkte Straßenverbindung. Die damalige Kleinbahn Zündorf-Siegburg wurde eingestellt. Es gibt zwar Pläne zu einer Anbindung. Jedoch spießt sich hier der Eigentümer des angrenzenden Landes für eine Einigung.

Sonstiges zum Stadtteil

Es gibt noch einen anderen Ort namens Langel. Auch dieser Ort befindet sich in den Stadtgrenzen Kölns. Jedoch gehört dieser zum Stadtteil Merkenich. Er befindet sich linksrheinisch, im Norden.

Die Rheinfähre Köln-Langel/Hitdorf

Und hier haben wir noch ein kleines Highlight in Langel, den hier im Norden von Köln und zwar genau bei bei Rheinkilometer 705,3 bietet die Auto- und Personenfähre “Fritz Middelanis” eine super Verbindung zwischen Köln-Langel und Leverkusen-Hitdorf an. Die Fähre fährt alle Menschen, Motorräder, auch Fahrräder, Autos und Lieferwagen sowie Lkw, Landmaschinen und Busse mit einem Maximal-Gewicht von bis zu 32 Tonnen über unseren wunderbaren Rhein.

“Fritz Middelanis” ist an 362 Tagen im Jahr in Bewegung und kann als gute Alternative zur Leverkusener Autobahnbrücke genutzt werden, welche im Moment (Brückenschäden) ja von Last-Fahrzeugen mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen ja nicht mehr befahren werden kann. Wie erreicht man die Fähre? Die Anfahrt erfolgt linksrheinisch durch die Straße am „Hitdorfer Fährweg“, und rechtsrheinisch geht es über die „Fährstraße“ (L43) Richtung Wasser. Betreiber der Fähre ist die „Rheinfähre Köln-Langel/Hitdorf GmbH“. An dieser GmbH ist die HGK und auch die Stadt Leverkusen jeweils zu exakt gleichen Teilen beteiligt. Betriebsführer ist jedoch einzig die HGK.

Hier geht es zu der entsprechenden Website. Viel Spaß bei der Überfahrt!

Hotels, Pensionen und Unterkünfte in Langel

Sie suchen Pensionen, Hotels oder andere Unterkünfte in Köln Langel? Buchen Sie sich lieber unsere wunderbare Ferienwohnung Köln in der City! Direkt vor Ort, wo man eigentlich hin möchte!

Ferienwohnung Köln

Fewo in cologne

Unterkunft Köln