Ferienwohnung Cologne stellt vor: Köln Riehl

Riehl ist der 503. Stadtteil von Köln. Er liegt auf der linken Seite des Rheins im nördlichen Köln. Die innere Kanalstraße grenzt südlich, der Rhein östlich, die Gürtelbahntrassen der KVB nördlich und zum Schluß westlich die Amsterdamer Straße. Somit gehört das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße zum Stadtteil Riehl dazu. Die Postleitzahl von Riehl lautet 50735 und die Telefonvorwahl lautet 0221!

Köln Riehl

Grenzen und Lage

Neustadt Nord, Nippes und Niehl bilden im Süden, Westen und Norden die Stadtteile, die an Riehl angrenzen. In Riehl gibt es viele Parkanlagen und Grünflächen. Sie bilden mehr als 25 Prozent der Riehler Gesamtfläche von 2390,5 km² aus. Ende 2015 hatte Riehl ca. 12.000 Einwohner.

Geschichte

Zuerst 972 in Urkunden erwähnt, war Riehl bis Anfang des. 20. Jahrhunderts ländlich ausgeprägt. Der Frohnhof, ein Landsitz der Familie Schilling von Rile, die ritterlich war, stellte im 13. Jahrhundert das Zentrum von Riehl dar. So vermutete man auch, dass das Kloster Mariengarten, in dem der Zisterzienserinnen Orden seinen Stift hat, ursprünglich in Riehl gegründet wurde.
1357, am 15. August, wurde gemeinschaftlich beschlossen, eine Silbermünze in der Burg Riehl zu schlagen.

Die Stadt Köln und Aachen, sowie der Kölner Erzbischoff Wilhelm von Genepp und Herzog Wilhelm II. von Jülich waren beteiligt. Seit dem wurde die Burg als Prägestätte (nämlich als kurkölnische erzbischöfliche) für Münzen genutzt. Hier wurden von 1463 bis 1464 Münzen (Stückzahl 146.300) in 130 Münzarten hergestellt. Die Prägestätte stand am Rheinufer auf der Straße, die heute "An der Münze" heißt. Jedoch wurde 1464 die Burg und die dazugehörigen Hofanlagen durch ein Hochwasser so stark beschädigt, dass man sich dazu entschloss, dass Prägewesen einzustellen.

Im Zuge der Kölner Stiftfehde wurden die übrigen Mauern durch die Truppen der Kölner eingerissen, sodass feindlichen Neusser Truppen keine Möglichkeit geboten wurde einen Unterschlupf zu finden in der Stadt.

Weiterhin galt in Riehl die Hochwassergefahr, sodass der Aufbau in den nächsten 300 Jahren nur zögerlich vorankam. Lebrakranke wurden in einem Sichenhaus untergebracht und mehrere Bauernhöfe wurden errichtet. 1784 und 1788 wurde Riehl erneut duch ein starkes Hochwasser zerstört. Zwischen 1798 und 1814 war Riehl unter französischer Führung. Im Januar 1815 erst zogen die Truppen der Franzosen ab und es gehörte bis 1886 zu Preußen (Bürgermeisterei Longerich). Erst im April 1888 wurde Riehl zusammen mit Nippes eine Gemeinde von Köln.

Die goldene Spitze Kölns

Ab dem 19. Jahrhundert wuchs am Rheinufer, auf den unbebauten Bereichen vor der Stadtbefestigung, das Freizeitviertel von Kölle. Man nannte diese Flächen nun auch "die Goldene Ecke von Köln" oder auch auf Kölsch "de joldene Spetz". Manchmal kamen bis zu 50.000 Besucher zur goldenen Ecke bei schönem Wetter! So circa ab dem Jahre 1830 galten die zahlreichen Lokale, in denen getanzt wurde, oder deren Biergärten als sehr beliebt und lockten wirklich eine große Vielzahl an Besuchern an!

Ab dem Jahre 1845 bis circa in das Jahre 1929 der alte Kölner Freizeitplatz, ab dem Jahre 1860 der Kölner Zoo und dann ab dem Jahre 1864 die namenhafte "Kölner Flora" und dann von 1865 bis 1919 die vielen Sommertheater. Daneben gab es dann auch das Ballhaus, welches von 1869 bis 1942 seine Türen öffnete sowie ein Panoptikum.

Eine weitere Attraktion war die Radrennbahn (eröffnet 1899, geschlossen 1955), die Rheinlust, ein beliebtes Freibad, dass erst 1986 geschlossen wurde und der amerikanische Freizeitpark "Luna Park", der von 1909 bis einschließlich 1928 in Betrieb war.

Als weiteres Highlight gilt dann noch immer der bis heute existierende Botanische Garten, der erstmals 1914 seine Pforten öffnete und eine beliebter Ort in Köln ist.

Ferienwohnung Köln Tipp

Natürlich müssen Sie die Seilbahn von Köln einmal gefahren sein! Das ist eine Attraktion in unserer Stadt und Sie werden begeistert sein, wenn Sie in schwindeliger Höhe über den Rhein fahren! Sie starten beim Kölner Zoo und "landen" dann auf der anderen Rheinseite direkt bei den Claudius Thermen. Dieses Vergnügen sollten Sie sich nicht entgehen lassen.


Und natürlich den Zoologischen Garten, welcher über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist und besonders beliebt ist bei den Kindern in Kölle! Und wenn Sie bei uns in der Ferienwohnung Köln Zentrum wohnen, dann ist es wirklich nicht weit hin bis zur Seilbahn oder dem Zoo!


Bekannte Bauwerke

Die bekanntesten Bauwerke in Riehl wollen wir hier nur kurz auflisten:

  1. Colonia Hochhaus
  2. Rhieler Heimstätten
  3. Mülheimer Brücke
  4. Zoobrücke
  5. Englische Partie in der Kölner Flora gelegen

Gastronomie und sonstiger Handel

In Riehl kann man sich es gutgehen lassen! Besuchen Sie einmal den beliebten Riehler Wochenmarkt und schmecken Sie frisches Obst! Auf der "Riehler Kö" finden Sie auch ein nettes Cafe zum entspannen und einfach zum zuschauen, was so alles los ist in diesem charmanten Stadtteil. Kneipen und Biergärten laden dann zum abendlichen Ausgehen ein.