Nippes

Der Stadtteil Nippes ist auch zugleich (namentlich) ein Stadtbezirk. Ferienwohnung-Koeln.com wird den beliebten Stadtteil Nippes kurz vorstellen! Köln-Nippes ist ein Stadtteil im linksrheinischen Kölle. Er gehört zum gleichnamigen Kölner Stadtbezirk mit der Nummer 5 und hat die Stadtteilnummer 501 zugewiesen bekommen. Die Eingemeindung in die Dom-Stadt wurde im Jahre (wie bei vielen anderen Orten) 1888 vollzogen.

Die Postleitzahl lautet: 50733 und 50735

Telefonvorwahl: 0221

Fläche: ca. 2,9 km²

Köln Nippes

Die Lage von Köln-Nippes

Der Ort trifft an seinen Grenzen an die nachfolgenden Stadtteile: Neuehrenfeld, Bilderstöckchen, Weidenpesch, Mauenheim, Niehl, Rhiel und die Neustadt-Nord.

Ferienwohnung Köln Tipp

Ganz eindeutig finden Sie hier ein sehr aufregendes und lebendiges "Veedel", so richtig Kölsch! Auf der Neusser Straße gibt es eine ganze Reihe von interessanten Geschäften und Kneipen unter anderem auch die legendäre Kneipe "Em Golde Kappes". Und jetzt kommt noch eine Besonderheit: Es ist jeden Tag (nur nicht am Sonntag) Markt in Nippes!

Die Geschichte

Und hier gibt es in der Tat eine ganze Menge an Geschichten und Vermutungen, wie nun der Name des Stadtteils zu Stande gekommen ist. Kam es von "am Nippes" (also von der Bezeichnung "am Nipp-Haus") oder eher von Nipp für "Niep" (eine Senke die feucht ist). Denn das heutige Nippeser Tälchen war noch im 19. Jahrhundert als Weiher erkennbar und war eben früher einmal ein alter Rheinarm. In der fruchtbaren Gegend gab es damals auch recht viel Ackerbau. Ausgrabungen von alten Höfen und Häusern konnten diese Vermutung bestätigen.

In der "Herrlichkeit Mauenheim" gab es damals einige Höfe, wie zum Beispiel den "Altenberger Hof". Eine erstmalige geschichtliche Erwähnung des Ortes fand im Jahre 1549 statt.

Eine weitere kleine Anekdote ist die Beliebtheit von Nippes aufgrund des Ausschanks von dem damals nicht zulässigen - untergärigen - Bieres. Die Brauhäuser waren voll!

Nach einem Hin- und Her und der letztlichen Ausgliederung aus der Bürgermeisterei Longerich wurde Nippes dann eingegliedert und mit einer Pferdebahnlinie und einem Eisenbahnanschluss an die Domstadt angeschlossen.

Die Kölner Innenstadt gab keinen Platz und keine Erlaubnis für eine Ansiedlung von Industrie her und deshalb siedelten sich viele Unternehmen in Nippes an. Folgende Firmen sollen hier erwähnt werden:

  1. Clouth Gummiwerke
  2. Auermühle

Weiterhin entstand eine Eisenbahnwerkstatt sowie ein Rangierbahnhof.

Gebäude, Plätze und Bauwerke

Auch in Nippes finden Sie einige "kleine" Sehenswürdigkeiten, welche wir hier kurz auflisten wollen:

  • Ein großes Wohnviertel, welches auf dem ehemaligen Clouth-Werksgelände entstanden ist
  • Rheinische Industriebahnmuseum (RIM)
  • Nippeser Schweiz (Grünfläche)
  • Lohsepark
  • Johannes-Giesberts-Park
  • Gymnasium Köln-Nippes
  • Lutherkirche
  • St. Bonifatius

Verkehr

Straßenbahnlinien: 12, 13 und 15. Eine ganze Menge an Buslinien (127, 140, 142, 147, 184, 186) und sogar zwei S-Bahnlinien (S6 und S11). Mit dem Auto kommt man über die Bundesstraße Nummer 9.

Zu erwähnen

Der Karneval wird in diesem Stadtteil besonders groß geschrieben. Mit der "Nippeser Bürgerwehr" findet sich hier ein absoluter Traditionskorp des Kölner Karnevals wieder. Der Straßenkarneval ist hier groß und wunderschön.

Hotel oder Fewos in Nippes

Im Internet finden wir ein privates Gästehaus! So groß ist die Auswahl also noch nicht in Nippes und vielleicht liegt es aber auch daran, dass wir nur ganz schnell nachgesehen haben. Sicherlich liegt Nippes nicht ganz ab vom Schuss, aber wenn Sie alle Sehenswürdigkeiten der Rheinmetropole zu Fuß ansteuern möchten, dann sollten Sie doch lieber eine Ferienwohnung bei uns buchen. Bekannt und beliebt und immer wieder gerne gebucht ist die Ferienwohnung-Koeln.com! Wir möchten auch Sie gerne einmal in Köln begrüßen können!

Ferienwohnung Köln

Fewo in cologne

Unterkunft Köln