Rheinpark Köln

Und mal wieder eine Attraktion von Köln die gleich um die Ecke ist: Der Rheinpark Köln! Er liegt genau zwischen dem Tanzrbunnen und der Koelnmesse und dem Mülheimer Hafen und entfaltet sich auf der ganzen Strecke des Rheinufers! Der tolle Rheinpark mit genialen Blick auf den Kölner Dom und somit auch dem schönsten Panorama von Kölle! Der Park ist aber kein reiner "picture point", sondern einer der schönsten Parkts von Köln. Er bietet viele Attraktionen für Jung und Alt ist ist ein beliebtes Ausflugsziel zum relaxen und erholen für viele Kölner.

Die Bimmelbahn

Und es gibt sogar eine Bahn auf dem Gelände! Wundern Sie sich nicht, wenn Sie den großen Rheinpark am Deutz-Mülheimer Rheinufer betreten! Zwischen dem Tanzbrunnen und der Zoobrücke fährt die Bimmelbahn! Schon im Jahre 1957 wurde extra zur Bundesgartenschau die beliebte Kleinbahn errichtet und dreht seitdem ihre Kreise. Natürlich ist die Fahrt besonders für Bahnfans und Kinder ein absolutes Highlight! Es werden alle wichtigen Stationen im Parkt angesteuert und natürlich auch die Haltestelle der Seilbahn bzw. der Rheinseilbahn Köln.





Parkcafe

Neben diesen beiden Attraktionen gibt es aber noch viel mehr im Rheinpark zu entdecken! Die Bundesgartenschau von 1957 hat ihre Spuren hinterlassen und viele Gebäude, Brunnen und sonstige Skulpturen sind übrig geblieben. Viele alte Kölner erinnern sich zum Beispiel noch an die Hochphasen des Parks in denen auch noch das alte Parkcafe seine Türen geöffnet hatte! Heute ist es leider geschlossen und in einem sehr schlechten Zustand. Doch es wurde eine Gemeinschaft gefunden, die das Cafe wieder saniert und eröffnen möchte! Wir freuen uns darauf! Für die Kinder wird eine Menge geboten: es gibt einen großen Abenteuerspielplatz in der Mitte des Parks und unter der Zoobrücke befindet sich ein ganz toller Skatepark! Dort können alle Kinder und Teenager viel Spaß haben. Neben den Spielmöglichkeiten für die Kinder bleibt aber auch noch eine ganz große Fläche für die Entspannung und die Erholung! Große Liegewiesen und Rasenflächen bringen im Sommer Zeit für Erholung und Ruhe. Platz zum chillen! Gerne kann man dort Picknick machen, aber offenes Feuer, Grillen oder ähnliches ist im Park komplett verboten.





Entstehungsgeschichte

Erstmalig angelegt wurde der Parkt bereits 1907 durch einige preussische Besatzer. Diese platzierten in der Brache, entstanden durch eine Schleifung im inneren Festungsring eben diesen Park. Der Park wurde geplant und angelegt von dem Gartenbauer Fritz Encke. Eine gewaltige Aufwertung und Veränderung erfuhr der Rheinpark aber dann natürlich durch den Umbau für die Bundesgartenschau im Jahre 1957.

Empfehlung von Ferienwohnung-Koeln.com

Wenn Sie mit dem Auto da sind: Parken Sie rechtsrheinisch auf der Siegburger Straße und spazieren Sie einfach an der Rheinpromenade entlang über den Rheinboulevard hin bis zum Park. Sehr nah an der Ferienwohnung Köln! Sie haben schließlich Urlaub und wollen sich erholen und etwas von Köln sehen. Das ist die beste Möglichkeit dazu! Spazieren Sie gemütlich und erholen Sie sich! Dabei können Sie sich die tollen Blumenanlagen und einige Skulpturen ansehen! Es gibt sogar einen kleinen Kiosk für ein kaltes Getränk. Viel Spaß!