Köln Widdersdorf

Heute präsentiert Ihnen Ihre Ferienwohnung Köln den Stadtteil Köln Widdersdorf, welcher ganzen im Westen der Domstadt liegt und verwaltungstechnisch dem Stadtbezirk Lindenthal zugeordnet ist. Die Stadtteilnummer lautet 309.

Die Postleitzahl lautet 50859.

Die Telefonvorwahl ist die 0221.

Köln Widdersdorf

Die Lage von Widdersdorf

Widdersdorf grenzt an die folgenden Ortschaften an: Vogelsang, Bocklemünd/Mengenich, Müngersdorf, Pulheim-Brauweiler und Lövenich. Da sich der Ort Widdersdorf mitten im Rheintal befindet (genau auf der Mittelterasse) gibt es keine weiteren (baulichen) Punkte die mit anderen Stadtteilen von Köln irgendwie in Berührung kommen.

Der Tipp von Fewo Köln

Leider kennen wir uns in Widdersdorf tatsächlich noch nicht so gut aus und müssen hier leider passen. Wir versuchen dies noch nachzuholen um Ihnen dann noch einen guten Tipp anbieten zu können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Geschichte von Widdersdorf

Die erste schriftliche Erwähnung des damals noch "Wedersdorp" genannten Stadtteiles war bereits zur römischen Zeit und ganz genau im Jahre 1109. Eine mögliche Herleitung des Namens könnte über den Tiernamen "Widder" möglich sein. Warum aber jetzt ganz genau der Widder hier der Namenspate sein soll, ist nicht eindeutig erklärbar. Im Mittelalter gehörte der Ort zum Amt Königsdorf und somit also zum Kurfürstentum Köln. Wie bei allen anderen Stadteilen in Köln auch, nahmen dann die "lieben" Franzosen im Jahre 1794 die Herrschaft an sich und verfügten die Ortschaft dann letztlich im Zuge einer Neuplanung der Verwaltung in die neue "Marie de Freimersdorf". Endlich im Jahre 1815 dann wieder in der Hand der Preußen wurde Widdersdorf zu einem Teil der Bürgermeisterei in Freimersdorf. Wie auch bereits bei dem Ort Lövenich gab es dann ein kleines "Verwaltungswirrwarr" welches wir kurz zusammenfassen wollen:

  1. Verwaltungssitz zuerst in Widdersdorf (Bürgermeisterei)
  2. 1855 verlegt nach Brauweiler
  3. Umbennung des Amt Freimersdorf in Amt Brauweiler im Jahre 1928
  4. In der Zeit 1934 bis 1951 Zugehörigkeit zum Amt Weiden
  5. Ab dem 01.01.1975 wurde der Ort Widdersdorf dann zu einem Teil der Stadt Köln.

Hier sieht man wieder ganz deutlich: In Köln ist was los!

Gebäude, Kriegsdenkmäler und Einrichtungen

Eine ganz bekannte Brauerei wurde im Jahre 1902 in Widdersdorf gegründet: nämlich die Sester Kölsch Brauerei. Ein Wegzug nach Ehrenfeld erfolgt jedoch im weiteren Verlauf der Zeit. Die Kölschbrauerei wurde dann zeitweise als Kornbrennerei genutzt, bevor sie dann in den Jahren 1998 bis 2000 in Wohneinheiten umgewandelt wurde. Extra für die Brennerei wurde im Jahre 1904 ein Baudenkmal errichtet. In Widdersdorf gibt es ein großes Bauprojekt, welches unter der Bezeichnung "Widdersorf Süd" geführt wird und eine bauliche Vergrößerung des Ortes vorsieht. So wurden hier zum Beispiel fünf unterschiedliche Quartiere geplant und gebaut, um einen individuellen Wohnstil zu ermöglichen.

In Widdersdorf sind noch folgende Dinge erwähnenswert:

  • Max-Planck Institut für Pflanzenzüchtungsforschung (nicht direkt im Ort, aber angrenzend)
  • Kölner Golfclub
  • Fußballplatz des SV Lövenich / Widdersdorf 1986/27 eV
  • Internationale Friedenschulen Köln

Verkehr

Die Verkehrsanbinung mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Widdersdorf ist nicht ganz so gut. An öffentlichen Verkehrsmitteln wird hier lediglich die Buslinie 962 erwähnt. Wobei die Anbindung mit dem Auto als gut bezeichnet werden darf, da in direkter Nähe die Autobahn A1 verläuft und diese mit der Autobahnauffahrt "Köln Böcklemünd" befahren werden kann.

Bekannte Bewohner des Stadtteils

Wenn man den Geißbock auch als Bewohner bezeichnet, dann sei er natürlich auch hier zu erwähnen: Das Maskottchen des 1. FC Kölns wurde hier nämlich durch den beliebten Bauern Wilhelm Schäfer gepflegt und gehegt, bis er im Jahre 2006 verstorben ist (der Bauer). Bekannte Bürger:

  1. Heinz Gietz (Komponist)
  2. Jürgen Becker (wuchs dort auf)
  3. Willi Brunkow (lebte lange dort)

Auf einer Fläche von 5,59 km² wohnen zur Zeit ca. 11.000 Bürger. Bestimmt werden es bald mehr sein, denn Köln (und somit auch die umliegenden Ortschaften) verzeichnet ein großes Bevölkerungswachstum.

Pensionen und Hotels in Widdersdorf

Warum sollten Sie in Widdersdorf in Hotel, eine Fewo oder eine Pension beziehen? Vermutlich wäre ein Golfturnier auf dem Golfplatz vor Ort ein solcher Grund. Vor Ort gefunden haben wir:

Wenn Sie eine klassische Städtereise nach Köln unternehmen wollen, dann sind Sie jedoch besser in unseren Ferienwohnungen aufgehoben, da Sie einfach näher bzw. direkt im Zentrum von Köln schlafen werden.

Ferienwohnung Köln
Besser als eine Pension?!