Das Schokoladenmuseum in Köln

Schokoladenmuseum Köln
Schokoladenmuseum in Köln

Es ist eine ganz neue Art von Museum, die Herr Dr. Hans Imhoff da im Jahre 1993 gegründet hat. Und es war deshalb natürlich auch eines der ersten, wenn nicht sogar das erste Museum in dem man den kompletten Ablauf der Schokoladenproduktion bewundern könnte bzw. kann.

Das Schokoladenmuseum liegt im Rheinauhafen in Köln direkt am Wasser bzw. am Rhein. In und am Schokoladenmuseum finden zahlreiche Events und Veranstaltungen statt. So findet dort zum Beispiel im Winter ein toller Weihnachtsmarkt statt und im Sommer kann man dort auf dem Außengelände auch Kinofilme an der frischen Luft ansehen. Ein tolles Sommerkino lockt bei schönem Wetter oft hunderte von Besucher an. Ein Antikmarkt und das Mittsommerfest locken ebenfalls. Vor der Türe hält Wolters Bimmelbahn, sodass Sie sogar bequem mit der Bimmelbahn am Rheinufer zur Altstadt von Köln fahren können.

Der Schokoladenbrunnen

Eine, wenn nicht sogar die Hauptattraktion des Schokoladenmuseums Köln ist sicherlich der Schokoladenbrunnen. Früher dürfte man dort noch nach Lust und Laune eine Waffel oder ähnliches in den Brunnen halten. Heutzutage ist der Bereich um den Brunnen abgesperrt und man muss sich an einer Schlange anstellen, um eine frische Waffel mit Schokolade durch das postierte Personal zu erhalten. Vermutlich haben einige Besuche von Schulklassen diese Regelung notwendig gemacht :)

Der Schokobrunnen ist nicht nur für Kinder ein riesen Spaß!

Herr Dr. Hans Imhoff hat das Schokoladenmuseum Anfang der neunziger Jahre für über fünfzig Millionen Deutsche Mark bauen lassen. Eine Investition die sich gelohnt hat und ihn über seinen Tod hinaus berühmt gemacht hat. Nach seinem Tod hat seine Ehefrau Frau Klara Gerburg die Geschäfte übernommen und leitet das Museum auch heute noch erfolgreich.

Kakao Geschichten

Schon in den südamerikanischen Ländern konnte man die ersten Geschichten bzw. Überlieferungen zu der Geschichte des Kakaos finden. Und das schon vor über 3.000 Jahren! Um Kakao ernten zu können, mussten die damaligen Bauern Kakaobäume anpflanzen. So züchteten zum Beispiel die Olmeken bereits diese Bäume um eine reiche Ernte einfahren zu können. Doch wann wurde die erste Schokolade hergestellt. Nun, eine tatsächliche Überlieferung darüber fand sich erst bei den Maya. Dort wurde zum Beispiel als Grabgeschenk die Schokolade den Toten mit ins Grab gelegt. Da die Herstellung der Schokolade natürlich sehr viele Mühen mit sich brachte und einen entsprechenden Preis forderte, war diese natürlich nicht für jeden bestimmt. In den süssen Genuß kamen also nur Leute, die sich dies auch leisten konnten.

Die Schokolade wurde früher als Getränk serviert und durch die Maya mit diversen Zutaten verfeinert bzw. der Geschmack noch erweitert. So kamen zum Beispiel Chilli und diverse Gewürze dazu und schon konnten einige Schokoladensorten entwickelt werden. Schokolade gab es dann nur für Reiche Menschen und wurde zu großen Feierlichkeiten verzehrt (Hochzeiten etc.). Die Spanier brachten die Schokolade mit Ihren Eroberungszügen dann letztlich auch nach Europa und dort konnte diese Versuchung nicht mehr gestoppt werden!

Beliebtestes Museum in Köln

Das Schokoladenmuseum ist das beliebteste Museum in Köln. Es hat mit mehr als 630.000 Besuchern die meisten Gäste von allen Museen in Köln! Viele Bilder und Ausstellungsstücke locken immer wieder tausende von Besucher an und machen das Museum unsterblich! Wenn Besucher und Touristen in Köln etwas unternehmen, dann steht das Schokoladenmuseum fast immer mit auf dem Plan! Obwohl es vielleicht nicht jedermanns Sache ist, so steht es fast auf Platz zwanzig der Aktivitäten die man in Köln besuchen möchte!


Reise durch die Automaten- und Schokoladengeschichte

Hier in diesem Museum erinnert man sich gerne an seine eigene Jugend. Denn Sie finden dort auch viele Schokoladenverpackungen (beispielsweise die Kinderschokolade oder diverse Verpackungen von Lindt) so wie sie sich im Laufe der Zeit immer mehr verändert haben. Da kann man schon einmal sentimental werden und die eigenen Kinder können die Freude über diese alten Schokoladenverpackungen vielleicht gar nicht so nachvollziehen. Daneben gibt es noch ein lustiges Sammelsorium an lustigen Automaten. Früher gab es sie fast überall: Kaugummiautomaten, Spielzeug und Schokoladenautomaten. Hier im Museum finden Sie eine wunderbare Vielfalt an alten Süssigkeitenautomaten.

Im Kölner Schokoladenmuseum gibt es auch die Möglichkeit eine Führung zu buchen. So werden Ihnen noch einige Details erklärt, die Ihnen vielleicht ansonsten nicht aufgefallen wären. Zusätzlich gibt es für die Kinder auch eine sogenannte Schokoladen-Schule, die dem Nachwuchs den kompletten Prozess der Schokoladenproduktion erklärt. Naschen und Probieren natürlich inklusive!

Auch als Eventlocation buchbar

Das Schokoladenmuseum kann auch als besondere Location für viele Anlässe gebucht werden. So können Firmen dort Tagungen oder Firmenfeierlichkeiten abhalten oder Brautpaare Ihre Hochzeiten feiern. Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt, da das Schokoladenmuseum eine außergewöhnliche Örtlichkeit in Köln ist. Alleine die Lage, direkt am Rhein, wird Ihre Gäste sicherlich sehr beeindrucken. Wenn Sie also einem wichtigen Geschäftspartner einen besonderen Gefallen machen wollen bzw. ihm zeigen wollen, dass Sie ihn sehr schätzen, dann können Sie mir dieser atemberaubenden Location sicherlich gut punkten. Und wenn Sie nun vielleicht auch einmal im Jahr gerne Ihre Mitarbeiter etwas belohnen wollen, dann klappt es hiermit sicherlich auch. Die Mitarbeiter werden staunen und sich sehr freuen, einmal an einem solchen tollen Ort gefeiert zu haben.

Besondere Events im Schokoladenmuseum

Neben dem ganz normalen Museumsbetrieb, bietet das Schokoladenmuseum auch noch Führungen und Workshops an. Lassen Sie sich einmal in die Welt der Schokolade entführen und stellen Sie vielleicht einmal sogar Ihre eigene Schokolade her! Ob nun Salsa im Schokomuseum oder der Sylvester Swingball: hier wird mittlerweile alles geboten!

Anschrift und Öffnungszeiten

  • Die Adresse: Am Schokoladenmuseum 1A, 50678 Köln
  • Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 10:00 - 18:00 Uhr, Sa./So./feiertags 11:00 - 19:00 Uhr
  • Telefon: 0221 9318880

Haupteingang des Kölner Schokoladenmuseums
Haupteingang des Kölner Schokoladenmuseums

Unterkünfte direkt in der Nähe!

Wenn Sie eine unserer Ferienwohnungen buchen, dann können Sie das Schokoladenmuseum bequem zu Fuß erreichen! Überqueren Sie den Rhein einfach über die Severinsbrücke und schon stehen Sie am Schokomuseum. Einfacher kann man Köln nicht erleben! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ferienwohnung Köln

Fewo in cologne

Unterkunft Köln

Severinsbruecke Köln
Die Severinsbrücke

Verweise und Links

Das Schokoladenmuseum

English