Besuch der Veggieworld in Köln

Read so far
5 min to read

Am Wochenende des 09.11-10.11.2019. Fand zum ersten Mal die Veggieworld in der Domstadt statt. Austragungsort ist das XPOST, Gladbacher Wall 5, 50670 Köln. Die Ferienwohnung Köln war auch vor Ort und berichtet über diese tolle Messe! Lassen Sie sich überraschen, was wir alles enteckt haben.

Veggieworld 2019

Die Anreise

Da die Messe unser Interesse geweckt hat, bin ich am Samstag zum XPOST gefahren. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln konnte man den Veranstaltungsort sehr gut erreichen und deshalb haben wir uns auch zu einer schnellen und einfachen Anreise mit der S-Bahn entschieden. Vom Kölner Hauptbahnhof fuhren wir ganz schnell zum Hansa Ring und sind die letzten 800 Meter zu Fuß gegangen.

Der Veranstaltungsort

Das XPOST befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäudes aus dem Jahr 1895 und hat eine sehr große rund 4.000 Quadratmeter große Messe- bzw. Eventhalle. Es ist also Platz genug für rund 100 Aussteller und die erwarteten Gäste. Direkt angrenzend befindet sich noch ein Parkhaus mit rund 400 Parkplätzen. Diese Location ist also ideal für noch kleinere und aufstrebende Messen, welche die riesigen Messehallen in Köln Deutz vielleicht noch nicht füllen würden.

Die Erwartungshaltung

Wir interessieren uns nun schon seit einiger Zeit für das Thema gesunde Ernährung und somit waren wir sehr interessiert einen Einblick in diese Welt zu erhalten. Wir wollten neue Dinge kennen lernen und probieren dürfen und vielleicht den ein oder anderen Artikel zum Messepreis einkaufen. In unseren Gedanken sollte die ganze Veranstaltung uns neue Möglichkeiten der gesunden Ernährung aufzeigen und zwar auf natürlicher Basis.

Das Publikum und das Personal

Bei den Besuchern der Messe sahen wir auffallend viele junge Menschen, welche sich für eine gesunde Ernährung interessierten. Natürlich waren aber auch ältere Menschen zugegen. Die Atmosphäre war sehr ungezwungen, relaxed und freundlich, was mir direkt aufgefallen ist. Es gab kein hektisches Treiben, sondern eher eine Bewegung im Zeitlupentempo. Das war mir dann sogar schon manchmal zu langsam. Das Messe-Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Auffällig war eine Security am Eingang von bestimmt fünf bis sechs Personen.



Die Messe und die Aussteller

Die Messe war wie jede andere Messe aufgebaut und ähnlich wie ein kleiner „Weihnachtsmarkt“ gestaltet. Eine besondere Aufteilung bzw. Gruppierung von Ausstellern konnte ich nicht erkennen bzw. feststellen. Die einzelnen Messestände waren einfach durch Stellwände voneinander abgetrennt bzw. waren eher „offen“. Licht und Temperatur in der Halle waren gut. Ebenfalls war es nicht zu laut oder zu unruhig.

Es gab einen Start-Up Bereich, einen Bereich mit einer Bühne und Stühlen, und Gelegenheiten zum Rasten und Essen. Zahlreiche Bierzeltgarnituren oder Stehtische luden ein. Dort gab es diverse Veggie Burger und eine Menge Fritz Cola, was mich eigentlich eher gewundert hatte. Gesundheitsbewusste Menschen haben sich von der Werbeindustrie doch wieder ködern lassen und ohne „Rücksicht auf Verluste“ konsumiert.





Die Produkte

Irgendwie hatte ich mir mehr Produkte und Ideen erwartet. Teilweise war es immer wieder die Soja- oder die Mandelmilch oder das Käseersatzprodukt. Wobei wir dort tatsächlich extrem gute Käseersatzprodukte testen konnten. Diese waren wirklich sehr lecker und ich werde sie mir kaufen! Die haben so lecker geschmeckt, dass ich diese ohne Bedenken empfehlen kann!

Was auch extrem gut und lecker war, war die Erbsenmilch! Die Firma Happea präsentierte sich und ihre vier Geschmacksrichtungen der Erbsenmilch: Barista, Chocolate, Original und Vanilla. Und die haben wirklich total lecker geschmeckt! Die Drinks sind der pflanzliche Proteindrink schlechthin! Er ist Eiweissreich, zuckerarm und voller Nährstoffe! Das ist jetzt keine bezahlte Werbung hier. Ich bekomme kein Geld und leider auch keine Drinks von Happea, aber ich finde das Produkt einfach gut und möchte Euch informieren! Was bietet dieser pflanzliche Proteindrink noch? Nun, es ist noch eine ganze Menge: Vegan, Milchfrei, GVO-frei, Sojafrei, Glutenfrei, nussfrei, mit Vitamin B12 und Vitamin D3, Kalzium, Eisen und Zink! Hört sich gut an und schmeckt auch gut. Ich werde mir die Drinks nun im Internet bestellen, da sie im Handel wohl noch nicht verkauft werden. Man sei in Gesprächen. Hoffentlich klappt es!



Super lecker war auch das Sonnenblumen Hack der Firma Sunflower Family! Auch an diesem Stand konnte man kostenlos probieren und es hat wirklich ganz toll geschmeckt! Das wäre vermutlich die ideale Ergänzung zu den glutenfreien Nudeln! Die Produkte dieser Firma kann man sogar schon im Supermarkt bzw. in Bio Märkten kaufen! Das werden wir dann nun auch mal machen!

Dann haben wir den Stand der Firma „Happy Cashew“ entdeckt und den Käseersatz probiert. Dieser war einfach unglaublich! So cremig und lecker und das ganz ohne Milch! Unbedingt testen und aufs Brot schmieren! Himmlisch!

Da auch die Firma PurRaw auf der Messe vertreten war, hatte ich mich eigentlich schon gedanklich darauf eingestellt, dort zu Messepreisen etwas zu kaufen. Leider war der Stand zwar groß, aber so richtig happy war ich nicht, da dort einfach die normalen Preise angeboten wurden. Die VeggieWorld hatte jedoch aktiv mit Messepreisen geworben?! Insgesamt ist mir der Bereich Nahrungsergänzungsmittel etwas zu kurz gekommen auf der Messe oder der Bereich pflanzliche Nahrung aus fernen Ländern. Denn als ich im Oktober auf der Anuga war, da wurde mir das Innere eines Baumes aus Mexico oder Costa Rica angeboten, quasi als pflanzliche Delikatesse aus einer anderen Kultur. Sicherlich gibt es auch in vielen anderen Ländern noch pflanzliche Delikatessen, die ich sehr gerne auf dieser Messe kennengelernt hätte. Leider wurde ich bei diesem Punkt enttäuscht. Aber ok, es war die erste Veggie World in Köln und es kann ja nur besser werden.

Negativ anmerken möchte ich (den Namen der Firma nennen ich nicht) einen Stand, der fruchtige Säfte in kleinen Plastikflaschen angeboten hat und mit einem hohen Anteil an Vitamin B12 warb! Da man als Vegetarier natürlich bei diesem Thema gleich interessiert ist, haben wir uns mit der Dame am Stand unterhalten. Auf den farbigen Bildern und der Werbung an dem Stand, wurden in hellen Farben immer nur Äpfle und Orangen gezeigt. Fraglich war da natürlich wie der hohe Vitamin B12 Anteil in die Flaschen kommt. Auf Nachfrage wurden wir dann darüber informiert, dass in den Flaschen nur Apfel- und Organgensaft (oder nur Konzentrat?) ist und das Vitamin B12 in Form von Tabletten bzw. Chemie dazu gefügt wird. Und ich hatte schon einmal gelesen, dass dies nicht unbedingt die gesündeste Variante ist, da zu diesem Zweck bzw. zur Herstellung Bakterien im Labor gezüchtet werden, die auch genverändert bzw. gezüchtet sein können. Und Chemie möchte ich ja eigentlich möglichst nicht, da ich mich ja gesund ernähren möchte. Am Besten frisch und rein pflanzlich! Deshalb haben wir die Dame mit ihren Flaschen dann einfach stehen gelassen und sind ohne Kostprobe gegangen.

Es gab auch noch die Möglichkeit vegane Weine zu probieren und zu kaufen. Diese Möglichkeit haben wir nicht genutzt. Sehr interessiert bin ich aber an diesem Thema.



Fazit zur Veggie World

Die Messe ist gerade für „frische“ Vegetarier sehr interessant. Mit einem Eintrittspreis von 13 Euro ist der Eintritt auch nicht teuer. Für die 13 Euro bekommt man einiges geboten und kann eben viele Dinge probieren oder sich auf der Veggie Stage viele interessante Vorträge und Kochshows ansehen. Als Einstieg ist die Messe sicherlich sehr gut. Wenn man aber bereits seit einiger Zeit Vegetarier oder Veganer ist, dann möchte man eben noch mehr! Noch mehr Neues entdecken und einen Aha-Effekt erleben. Mir fehlte noch mehr Neues, noch mehr ausländische Produkte die man vielleicht so noch nicht im Bio-Markt gesehen hat. Und gerade beim dem Punkt hat die Messe noch so viel Potential sich zu verbessern und weiterzuentwickeln, so dass ich mich auf eine deutliche Steigerung freue! Auf jeden Fall ist der Besuch absolut empfehlenswert.

Ihr Besuch in Köln

Wollen Sie die Veggie World besuchen? Egal ob als Besucher oder als Aussteller, Sie sind bei uns genau richtig! Mieten Sie eine Ferienwohnung Köln mit einer Mindestbelegung von drei Nächten und verbinden Sie Ihren Besuch mit einer Städtereise in die Domstadt! Hier gibt es viel zu entdecken! Kunst, Kultur und vieles mehr erwarten Sie! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage!

Ferienwohnung Köln

Fewo in cologne

Unterkunft Köln

Fewo Nummer 1

Fewo Nummer 2

Fewo Nummer 3

Bewertung: 
Durchschnitt: 5 (1 vote)